Navigation überspringen und zur Seitenüberschrift gehen.

switch!
seen    not seen    don't know

P 24
[switchlog]

Gaby Burckhardt

12.02.2011

 

Whow!

up

08.02.2011

 

Töpfchen | Deckelchen.
Aktuelle Kopfbedeckungsvariation.

up

05.02.2011

 

Vormärz 2011:
Heute grüßt die Neckarhalde den Josefh!

up

04.02.2011

 

Kill "switch!"?
"switch!" is not to be killed. "switch!" lebt.
Genau so - aber ganz anders.
Das meinen auch Baur, Raab und Weiß:
EZ, 3.2.2011

up

02.02.2011

 

"Kill Switch": Das wäre ja nochmal schöner!

up

01.02.2011

 

Und jetzt?

up

31.01.2011

 



@ P03:
Ja, Claus, und "Dada lebt"!

up

30.01.2011

 

Goodbye Bahnwärterhaus - Hello switch!
To be continued indeed: Genau so - aber ganz anders.

up

28.01.2011

 

Stillleben: Friedhelms switch!-Ecke.
(Der Meister im Spiegel)

up

24.01.2011

 

sine scientia ars nihil est
Jean Mignot, 14. Jahrhundert

up

23.01.2011

 

Mal wieder ein Samstagsspätnachmittags-Besuch im Bahnwärterhaus:
Gelöste Stimmung, Kunst an den Wänden und in den Räumen, Macherinnen und Macher, die zum Gespräch bereit sind und die auch viel zu erzählen haben: über die Zusammenarbeit, über die Stimmung im Haus, über Blümchenputzen und Handpixeln, über Hölderlin und Eva und die Wanderung mit Friedhelm und die Begegnung mit Härtling.
Und dann kommt Martin Schnabel, wir wünschen uns ein gutes neues Jahr und ich bewundere den Mut der Mutter, die ihren Zwerg das Treppensteigen lernen lässt...
switch! macht alles möglich
(und lässt mich fast den Zorn vergessen über die zerbrochenen Scheiben)

up

22.01.2011

 

Schon wieder 'ne Scheibe zu Bruch geschlagen worden.
Am 18. Oktober war's der Bahnwärterhaus-Schaukasten, heute morgen das Schaufenster vom Buchladen: Kein verirrter Kinder-Fußball, reiner Mutwille...

up

12.01.2011

 

Nix Scheeners kennt i mir vorstella als ehemalige Esslinger auf der Neckarhalde ond Roderiebaknedel mit Gorgonzola.

up

06.01.2011

 

Heute: Der königliche Gast im Garten.

up

31.12.2010

 

Zum Jahreswechsel ein Text von Joseph Beuys:

Laß dich fallen,
lerne Schlangen beobachten,
pflanze unmögliche Gärten.
Lade jemanden
Gefährlichen zum Tee ein,
mache kleine Zeichen,
die "Ja" sagen und
verteile sie überall in deinem Haus.
Werde ein Freund von
Freiheit und Unsicherheit.
Freue dich auf Träume.
Weine bei Kinofilmen,
schaukle so hoch du kannst
mit deiner Schaukel bei Mondlicht.
Pflege verschiedene Stimmungen,
verweigere "verantwortlich zu sein",
tue es aus Liebe.
Glaube an Zauberei,
lache eine Menge,
bade im Mondlicht.
Träume wilde phantasievolle Träume,
zeichne auf die Wände.
Lies jeden Tag.
Stell dir vor,
du wärst verzaubert,
kichere mit Kindern,
höre alten Leuten zu.
Spiele mit allem,
unterhalte das Kind in dir,
du bist unschuldig,
baue eine Burg aus Decken,
werde naß,
umarme Bäume,
schreibe Liebesbriefe.


Danke an Felix, die an diesen Text erinnert hat.

Allen von Allem das Allerbeste
im Neuen Jahr
wünscht
die Gaby

up

29.12.2010

 

Mein Beitrag zum Thema "Alte Schachteln".
Gruß nach P 22!

up

27.12.2010

 

Drei Stephanies im Schnee.
Aus der Reihe:
Ehemalige EsslingerInnen auf die Neckarhalde geswitcht.

up

26.12.2010

 

Drei Männer im Schnee.
Weihnachten geswitcht auf der Neckarhalde.

up

24.12.2010

 



Vierundzwanzigstes Adventskalendertürchen zum selberswitchen*:
(*probier's aus mit der Maus!)
Hinter dieser Tür warten die großen Abenteuer!

Schönen Abend wünscht die Adventskalender-Tante
und verabschiedet sich in die Weihnachtsferien.

up

23.12.2010

 

Dreiundzwanzigstes Adventskalendertürchen geswitcht:
Vorweihnachts-Idylle vor dem Küchenfenster.
Nimmer lang...

up

22.12.2010

 



Zweiundzwanzigstes Adventskalendertürchen geswitcht:
Times change - heute ist der erste Tag, der schon drei Minuten länger ist als der gestrige. Es geht aufwärts. Aufwärts mit Gebrüll!

up

21.12.2010

 

Einundzwanzigstes Adventskalendertürchen geswitcht:
Vent vent, Lichtlein brennt, Kütschlein steht, garnix geht...

Das Wort "Schnee" ist untrennbar mit dem Wort "Chaos" geswitcht.

Aber es gibt auch das Wort "Verkehr"...

---------------

Und in Berlin wird derweil Butter gekocht.
Wenn ich das richtig verstehe.
"erfolgreich" - wie man hört...

up

20.12.2010

 

Zwanzigstes Adventskalendertürchen geswitcht:
Vanitas.

--------------------

Eintrag Nr. Eintausend am 19. Dezember 2010 in [switchlog].
And the winner is:
Claudia Vogel - P 15 "Langsam wird das Labor umfunktioniert in eine Ausstellung"
Whow!

up

19.12.2010

 

Neunzehntes Adventskalendertürchen geswitcht:
Der Samstag vor dem vierten Advent ist im Einzelhandel ECHT HART - aber das war ja gestern!
Heute: Hochzeitstag vergessen. Echt hart.

------------------

Den Sonntagvormittag genutzt und die Dokumentation auf den Stand gebracht.
Appell an die Säumigen: Her mit dem Material!

up

18.12.2010

 

Achtzehntes Adventskalendertürchen geswitcht:
Schneechaos.

up

17.12.2010

 

Siebzehntes Adventskalendertürchen geswitcht:

Drum ziehn wir los, was bessres als den Tod finden wir überall.

up

16.12.2010

 

Sechzehntes Adventskalendertürchen teilgeswitcht:
Treppe vor der Tür.

up

15.12.2010

 

Fünfzehntes Adventskalendertürchen doppelt geswitcht.

up

14.12.2010

 

Vierzehntes Adventskalendertürchen geswitcht:
Unerwartete Perspektiven hinter geöffneten Türchen...
whatever you might expect, there might be something unexpected:
gunabend - habichnich

--------------------

Und dazu der herzliche Hinweis auf den HeutchenAmd:
20 Uhr: Buchladen: Die ZeitGenossen: Strohstraße 28: Hello: Goodbye Bismarck: S.U. Bart + Linzer Schnitten + Mandelgebäck + Rotwein: Keine Weihnachtsfeier: Reine Kunst + natürlich Bert Heim: Don't miss it!

up

13.12.2010

 

Dreizehntes Adventskalendertürchen ungeswitcht,
dafür ziemlich durchsichtig!

up

12.12.2010

 

Zwölftes Adventskalendertürchen geswitcht:
Cantucchini für die Lesung am Dienstag...
... noch zweimal schlafen!

--------------------

Ein KuchenSonntag im Bahnwärterhaus, der Himmel hängt an der Decke, schöne Stimmung und viele BesucherInnen: switch! ist einfach ein wunderbares Projekt.
Danke an alle, die dazu beitragen.

---------------------

Gute Reise, Stephanie!

---------------------

Und einen besonderen Gruß an den Thomas in Berlin, der, wie ich gehört habe, hin und wieder hier vorbeiguckt.

up

11.12.2010

 

Elftes Adventskalendertürchen geswitcht:
Cantucchini, gebacken für die Lesung am Dienstag...
... Goodbye Bismarck - Hello Stephanie!

up

10.12.2010

 

Zehntes Adventskalendertürchen geswitcht:
Sehnsucht nach Anderswo...

up

09.12.2010

 

Neuntes Adventskalendertürchen geswitcht:
A working class heroe is something to be.

up

08.12.2010

 

Achtes Adventskalendertürchen geswitcht:
Meh juhr dees bi häppi end breit...
...und der Ofen immer warm!

up

07.12.2010

 

Siebtes Adventskalendertürchen geswitcht:
Ein Blümchen vom Nikolaus - speziell für die derzeitigen Aktivisten:
WEISS und "Begegnung...".
continue 2!

up

06.12.2010

 

Sechstes Adventskalendertürchen geswitcht:
Stiefel geplündert - Nikolaus gekrümelt - keine Rute gefunden.

up

05.12.2010

 

Fünftes Adventskalendertürchen ungeswitcht.
Wir sehen uns heute im Bahnwärterhaus!

up

04.12.2010

 

Viertes Adventskalendertürchen geswitcht:
Eco Line Switch Adapter
gefunden in der Zeitungsbeilage EZ, 3.12.10

up

03.12.2010

 

Drittes Adventskalendertürchen geswitcht:

"Alles was ist, ist vernünftig."

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

up

02.12.2010

 

Zweites Adventskalendertürchen geswitcht:
"Falling star on rusty surface" by H.K. & W.S.
Damals, wisst Ihr noch?

up

01.12.2010

 

Ein Adventskalendertürchen für Alle.

up

15.11.2010

 

@ Stephanie
Da sieht man's halt mal wieder: Harry ist nichts für die Schule, sondern was für's Leben.

up

14.11.2010

 

Erstmal 'ne Befestigung für die Nordseite,
aber dann: der Orangenhof!

Ost-West in Sevilla.

up

12.11.2010

 

Es wächst hienieden Brot genug
Für alle Menschenkinder,
Auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust,
Und Zuckererbsen nicht minder.

Ja, Zuckererbsen für jedermann,
Sobald die Schoten platzen!
Den Himmel überlassen wir
Den Engeln und den Spatzen.

So geht's weiter bei Heine, und mir ist das die allerliebste Stelle vom ganzen Wintermärchen.
Mit pastoralem Gruß an die switch!-Gemeinde
von der Prinzessin auf der Zuckererbse.

up

12.11.2010

 

switch!Knödel & VillaChairCrash
& A Hello to Getrude and Alice B. in Wonderland!

up

11.11.2010

 

Jetzt stand ich doch echt geschlagene 48 Stunden auf der Leitung.
Der Schritt beiseit' eröffnet den Durchblick.
Was man eigentlich weiß versinkt so oft im Alltagsdämmer.
Alice und Gertrude, alles klar!
Meet you tonight.
Danke für's Beiseiteschubsen...

up

10.11.2010

 

Kaum frag ich nach Alice, schon begegnet mir eine im Laden.
Aber ich glaube, die war garnicht gemeint.
Die Suche geht weiter...

up

09.11.2010

 

Kann mir mal jemand sagen, wer Alice ist?
Und:
Kennt jemand die Gertrude?

up

08.11.2010

 

@Stephanie
cut copy paste
"Papa, wie seid ihr denn früher ins Internet gegangen, als es noch keine Computer gab?"

up

08.11.2010

 

suchbildswitch: findbild

up

08.11.2010

 

suchbildswitch: näher dran.

up

07.11.2010

 

a rose is a rose is a rose
a room is a room is a room is a room
a meal is a meal is a meal is a meal is a meal...
Tautologien, und viel mehr.
Danke für's Teilen,
für's Mitteilen,
für die Gastfreundschaft,
für die Geselligkeit,
und vor allem für den "Talla Paschta"!

-----------
ES switcht!
Selbst der OB trug heute morgen beim offiziellen Anlass einen switch!-Schlips. Leider war kein Foto möglich: Handy vergessen.

up

05.11.2010

 

Obacht:
Neue Position P 09 B
Die Ausstellungsreihe "bei Bogner" von Jens Bogner
zu Gast bei "switch!" im Bahnwärterhaus.

Es switcht immer besser - switch 'n' loop, yeah!

Wobei ich finde, die Schnecken sollten in ihren Häusern bleiben und nicht in fremden Betten rumschleimen.
Klartext @Wolfgang:
In Zukunft bleiben die Schnecken hier auf der Festplatte und werden nicht losgelassen auf die Kollegen!

up

04.11.2010

 

@ Stephanie, ganz heimlich:
Man kann auch einfach das Datum ändern, vorwärts oder rückwärts. Dann merkt's auch niemand.
Oder man macht die Augen zu beim Tippen...

up

03.11.2010

 

Vorspeise gegessen.

-----------

[switchlog]-Eintrag Nr. 500: "gesegnete Nacht" von Angela Hildebrandt. Glückwunsch!
Es gibt aber keine Waschmaschine.
Weiterhin: Handspülung...

up

02.11.2010

 

"Grobstrick-Loop"
Wasnichallgibt!
Heute in der Zeitungsbeilage.

up

02.11.2010

 

serving suggestion, variation

up

01.11.2010

 

Abendliches Ritual (Nachtspülung)

up

01.11.2010

 

Nachtischvariation "Talla Paschta".

up

31.10.2010

 

Mensch, Stephanie, wenn Du das heute abend gesehen hättest, und gehört(!), Du wüsstest genau, was ein outer loop ist.
Komfortrauschen!
Das loopt innen und außen, bis die Sicherung rausfliegt.
Und dann: continue2!

up

28.10.2010

 

Diese Frau weiß, wann sie Geburtstag hat, nämlich am 27. Oktober.
Gestern ist sie 91 Jahre alt geworden.
Hoch soll sie leben!

Wir müssen uns jetzt eine Zahlenfolge merken, die überhaupt nix mit uns zu tun hat: Sicheres Log-In heißt die Devise. Schade!
Heute kommen die Mails mit der Zahlenkette. Dann kann's weitergehen...

up

27.10.2010

 

switch!: I am very sorry!

Es war so schön mit dem [switchlog] - mein Baby aber Euer Kind.
427 Einträge sprechen für das Projekt, es hat Spaß gemacht - bis einer meinte, very smart zu sein und Etikettenschwindel betrieb: unter dem Namen anderer Teilnehmer Einträge in anderer Leute Logs zu schreiben, Bilder zu verändern - hey, das ist kein Spaß!
Jeder steht mit seinem Namen über seinem Eintrag. Und das hat nicht nur presserechtliche Relevanz. Es geht auch um Verantwortung für das, was man sagt und schreibt.
Wenn das nicht gewährleistet sein kann, kann's halt kein [switchlog] mehr geben.
Bedauerlich.

up

25.10.2010

 

wenn die Kühe Flagge zeigen...

up

23.10.2010

 

Der Mappus will Blut sehen, hat der Özdemir gesagt, und der hat sich dann gleich dafür entschuldigt.
Und der Heiner hat ein' Verband drumgemacht.
Heile, heile, Gänschen!



Tut schon nimmer weh...
... um 00:50 h

up

21.10.2010

 

switch! ein Tag im wirklichen Leben...

disruption in the fabric of time

Das gesellschaftliche Gewebe ist brüchig.
Tagsüber 12 1/4 Stunden Bücherverkaufen: Büchertisch bei Fachtagung (Pflegekinder zwischen Herkunftsfamilie und Pflegefamilie), abends Diskussion über präimplantative Diagnostik, Rente mit 67, Mord und Todschlag, Tod von Loki, Multikulti und andere schöne Themen.
Und dabei keinerlei Verletzungen davongetragen.
Glück gehabt!
Kein Verband vorzeigbar:
zum Abendessen gab's Pasta.

up

20.10.2010

 

Die Frage stellt sich doch zwangsläufig:
Wie schaffen die das, das Wasser in den Flaschen warm zu halten?

-----------

Verstehe: inner loop wärmt kaltes Thermalwasser.
Dann aber 1-A-Etiketten-Schwindel, italienischer!

up

19.10.2010

 

switch! gegen die Gewohnheit:
wer sonntags knackt, der dienstags backt!

jetzt neu bei backwahn: Quitten-Mohn-Kuchen

up

18.10.2010

 

switch!
Nach 29 Stunden Dauerschlaf melde ich mich zurück auf der switch!-Bühne: jetzt: abbauen:
clearing the outer loop...

----------

und dann kommsch da an und siehsch des!
Da packt mich die kalte Verzweiflung.

up

17.10.2010

 

up

14.10.2010

 

Heute ist der 12. switch 0000
-
oder sollen wir etwa keine neue Zeitrechnung beginnen?

up

13.10.2010

 

...oder
Ralf Rothmann: Hitze
auch unbedingte Lektüreempfehlung
darin eine Beschreibung, wie in der Großkantine Hacksteaks hergestellt werden, für die Speisung der 5.000
beste Literatur - hohe Kunst!

up

12.10.2010

 

BWH, 19 Uhr, Tür ist offen,
keine g.g.

up

12.10.2010

 

Alternative zu "da Toni".

@Josefh & Claudia
ggf. bitte ich um Aufnahme in die Liste der Empfänger des Aufnahmeantrags in die [schleife] Liste der Berechtigten...
wg. Hunger und Appetit!
Stellt Euch doch bitte nicht so an.
Bitte!
(Verdonner!)

Neue Idee:
Melde mich f r e i w i l l i g zur Arbeitsgruppe, wie von W. vorgeschlagen.
Termin: heute, 19 Uhr, BWH.
Bin da.

up

11.10.2010

 

Netzfundstück: free magenta

-------------

Bis grade: 214 Einträge in [switchlog].
Danke.

-------------

@ Stephanie
Natürlich ist das die Frage: 'What the heck is the "outer loop"?'. Vielleicht switch!, vielleicht 42, vielleicht das Leben, die Politik, der Hunger, die Schiffshavarie.
Hab bisher nur das Problem der "inner loop" gesehen, und wie man da wieder rauskommt. Aber wenn man da draußen ist, ist man ja wirklich in der äußeren Schleife...
... und die muss erstmal definiert werden.
Täglich. Neu.
Hallo. Was für 'ne Aufgabe!
"Herr, gib mir ein Thema.", sagte der KünstlerFreund Paul Stein. Sieht fast so aus, als hätten wir das Themen-Theorem gefunden:
Die Definition der Schleife.
Grüße von Kapitän Pirx.

up

10.10.2010

 

Sonntagabend, continue 2 relax.
Über den Abendhimmel ziehen - von rechts nach links - die Flugzeuglichter.
Ich leg die switch!-Beine hoch.
Und frag mich:
Wie wird G.B. Mitglied von G.G.?
Da wär ich ja zu gerne eingeladen zum Mitessen...

up

10.10.2010

 

@ Claudia, 8.10.10
switch! Fernweh...

&&

@ Rosemarie
Grüße dorthin!

up

09.10.2010

 

Der Künstler macht Kunst.

Drumrum ist das Leben, und die Politik, und der Hunger und die Schiffshavarie.
Wie soll denn der Künstler das ausblenden?
Das soll er nicht!
Er soll genau darüber nachdenken:
Über das Leben und die Politik und den Hunger und die Schiffshavarie.
Und vielleicht fließt das alles oder ein bißchen was davon ein in sein Werk und wenn ein anderer das Werk anguckt, dann versteht er vielleicht, was der Künstler meint zum Leben, zur Politik, zum Hunger und zur Schiffshavarie.
Denn der Künstler gibt ja seinen Senf dazu, macht Form aus Inhalt und der Inhalt ist in der Form drin, wie der Senf im Glas.

Könnte aber auch sein, dass der Künstler im Türmchen sitzt und nachdenkt und nachdenkt und erst dann, wenn er ganz fertig ist mit denken, seinen Senf dazugibt.
Da darf man nicht schimpfen, dass der Künstler so lang denken muss und im Türmchen sitzt. Auch das ist Kunstproduktion. Und der Senf ist viel konzentrierter und vielleicht manchmal kann man nicht mehr so recht rausfinden, was der Künstler jetzt da gemeint hat. Weil man das Leben, die Politik, den Hunger und die Schiffshavarie nichtmehr erkennt. Aber drinstecken tut das immer.
Oder?

------------

Es gibt drei Wörter, die schreib ich immer falsch:
Resonnanz, gothisch und Athmosphäre.
Das vierte variiert.

------------

Vormerken:
Dienstag, 14. Dezember 2010, 20 Uhr
Lesung:
S.U. Bart - Goodbye Bismarck
Buchladen Die ZeitGenossen, Strohstraße 28, 73728 Esslingen
ES switcht...
switch to google maps

up

08.10.2010

 

Der Computer im BWH ist online geswitcht.

------------
@ Stephanie
Schleifenverschachtelung!
"inner loop": Bleibste hängen, kommste nur raus mit "break" oder "continue 2" (wie beschrieben) und dann wird die äußere Schleife abgearbeitet. Manchmal ist es gut, das Zauberwort zu kennen. Also: "continue 2". Für's Leben!

up

08.10.2010

 

Imagine: John Lennon's 70th birthday today!




yoko loves you


Tag der Zitate
continue 2 read

--------------

"Vielleicht sind die Explosionen in den Magistralen des Kapitals Zeichen von Endzeit, jedenfalls für unsere abendländische Kultur, aber ich genieße die Annehmlichkeiten dieser Kultur, wie fast alle es tun."
Christa Wolf, Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud, S. 367

--------------

"Durch den fleißijn Besuch
dieser ungeheizten Landkirchn
im Winter, geh'n übrijns
mehr Leiber verloren,
als Seelen gerettet werdn."
Arno Schmidt, "Zettel's Traum", Seite 1101

up

07.10.2010

 

Remember:
If you have a switch inside a loop and wish to continue to the next iteration of the outer loop, use continue 2.
جابي جان-كلود بوركهردت

up

07.10.2010

 

@ Wolfgang
Da redet der von Groschen und abkaufen von Ideen für Inszenierungen.
Das war früher.
Damals hieß ich noch "Red".
Aber als "Jeanne-Claude" muss man auf Beteiligung bestehen.
Für die Filmgesellschaft "far from perfect", deren Überleben ja auch buchhalterisch gesichert sein will.
Bietet der mir 10 Cent an.
Lächerlich!

up

06.10.2010

 

switch on: Gefördert durch den Regierenden Bürgersmeisters von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten.
Das ist doch was!
[switchlog] Freuden.

switch on! Take a walk on the wild side...

Keep thinking and get things right!

Up and down, over and under, over and over again. Please!

--------

Heute sieben Mails wegen [switchlog]. Und ich dachte, es sei einfach! Oje. Eingebrockt, ausgelöffelt, Bauchschmerzen!
Bitte lest das Manual.
Na ja, sieben auf einen Streich. Das tapfere Schneiderlein hat die Dateiendungen intus. Auf's Mal! Inklusive Feuerfuchs! Muss halt tapfer sein, das Schneiderlein, Bahnwärterlein, switchlein-klein...
Und darüberhinaus neuer Vorname: Jeanne-Claude.
Wie klingt denn das: Gaby Jeanne-Claude Burckhardt.
Ähnlich wie das Umzugsunternehmen: Scherieble-Staudt GmbH &Co KG.
Zu Hülf, Rögünä!

up

06.10.2010

 

Und das steht im php Manual zu "switch":
Note that unlike some other languages, the continue statement applies to switch and acts similar to break. If you have a switch inside a loop and wish to continue to the next iteration of the outer loop, use continue 2.

up

05.10.2010

 

switch! Mit Dank zurück an J.!

Fotografie Mario Müller © lizenz

up

05.10.2010

 

switch! No comment...

up

04.10.2010

 

mal angeswitcht im Bahnwärterhaus...

up

04.10.2010

 

switch! "Der Sofa" steht schon...

up

04.10.2010

 

switch! No sponsor...

--------

@ Stephanie:
Vat is se dshörman fläk kompährt tu se internäschnl red fläk?
"Wacht auf, Verdammte dieser Erde!"

--------


@ Rögünä:
Von wegen geswitchnapt: Du hast den gleichen Namen für Dein Bildchen gehabt wie ich, und dann hat's das bei mir angezeigt. Das nenn ich anarchoswitchen!

up

03.10.2010

 

Endlich: switch!

up

03.10.2010

 

before switch! Heute in Esslingen...

up

03.10.2010

 

switch! Heute vor 20 Jahren in Hamburg...

up

02.10.2010

 

switch! Noch einmal schlafen...

up

01.10.2010

 

switch! Unbedingt: Abschalten!

up

30.09.2010

 

switch! Vielleicht: Let the sunshine usw. usf. ...

up

29.09.2010

 

Was für 'ne Weste hat da die Stephanie.
Da müssen wir uns aber anstrengen am Sonntag!
switch! Vielleicht: paint it black...

up

28.09.2010

 

switch! Vielleicht: Suchbild - wo steckt J.?

up

28.09.2010

 

switch! Vielleicht: Spinnen und vernetzen...

up

27.09.2010

 

switch! Vielleicht: Abschalten und lesen...
"Goodbye Bismarck" von S.U. Bart
Das Buch switcht den Leser in's reine Kunst-Vergnügen!
(Und die Leserin auch.)

up

26.09.2010

 

switch! Vielleicht: Wir sollten alle mal wieder Spitzendeckchen häkeln...

up

24.09.2010

 

switch! Vielleicht: Hodgkin-Huxley-Modell...

up

23.09.2010

 

Modell "Muster, Form; Vorbild; Entwurf; Person, die sich als Gegenstand bildnerischer oder fotografischer Darstellung zur Verfügung stellt; Mannequin": Das Substantiv wurde um 1600 als Fachausdruck der bildenden Kunst aus gleichbed. it. modello entlehnt, das auf vlat. *modellus zurückgeht. Dies steht für klass.-lat. modulus "Maß; Maßstab", eine Verkleinerungsbildung zu lat. modus "Maß" (vgl. Modus). Unmittelbar aus lat. modulus stammt Model "Maß, Form, Muster" (schon ahd. modul, mhd. model), das durch 'Modell' zurückgedrängt wurde und heute nur noch in der Handwerkerfachsprache, in südd. Mundarten und in Österreich (hier speziell im Sinne von "Kuchenform") lebendig ist, ferner in dem abgeleiteten Zeitwort modeln "gestalten, in eine Form bringen" (mhd. modelen), beachte dazu ummodeln ugs. für "verändern". Gleichfalls aus lat. modulus stammt engl. module, aus dem in der 2. Hälfte des 20. Jh.s unser Modul "Bau- oder Schaltungseinheit" übernommen wurde. - Ableitungen von 'Modell': modellieren "[eine Plastik] formen; ein Modell herstellen" (18. Jh.; nach gleichbed. it. modellare); Modelleur "Former, Musterformer" (19. Jh.; nach frz. modeleur).

Duden "Ethymologie": Herkunftswörterbuch der deutschen Sprache, Mannheim, 1989
(Der Duden; Bd.7)

up

22.09.2010

 

switch! Vielleicht: Klappe zu...

------------
Ist es die Frage, Josefh?

up

21.09.2010

 

switch! Vielleicht: Tag | Nacht...

up

20.09.2010

 

switch! Vielleicht: Wasser marsch...

----------------------
Neues label:
"far from perfect"
film productions by gb

up

19.09.2010

 

switch! Vielleicht: Schritt für Schritt...

up

18.09.2010

 

switch! Vielleicht: um-schalten...

up

17.09.2010

 

switch! Vielleicht: Stein auf Stein...

-----------------
Kommentar zu P 03

Lieber Wolfgang,

anderswo werden Bahnhöfe abgerissen.
Da wollen wir doch keine Sprengphantasien in Esslingens Bahnwärterhaus!
APFELMUS heißt die Alternative: KAWUMMATSCH!

die Gaby

up

16.09.2010

 

switch! Vielleicht: no rails no wheels...

up

15.09.2010

 

switch! ist richtig online,
und das Häuschen wartet...

up

24.08.2010

 

"Hallo Welt!"
Denn jetzt ist die Testseite online und der Programmierergruß geht nicht mehr ins Leere.
Wer testen will, der teste!

up

Kunstverein artgerechte Haltung Bildende Künstler Esslingen e.V. zu Gast im Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar

Sulzgrieser Steige 20, 73728 Esslingen
Vorstand § 26 BGB: Tim Stefan Heger, Claudia Bohnenstengel, Jürgen Niederer
Amtsgericht Esslingen am Neckar Vereinsregister VR1746