Navigation überspringen und zur Seitenüberschrift gehen.

switch!
seen    not seen    don't know

Frieder Kerler | Bertl Zagst: wie gegenüber - auf Augenhöhe

19. bis 29. Oktober 2010
Abschlusspräsentation am Freitag, 29. Oktober

Neben dem Haus die Züge: Das Bahnwärterhaus, direkt am Bahndamm, erscheint als Ort des Beobachters einer permanenten Passage der Menschen, Güter und Gedanken. Mit den Passagieren und Waren rollen Wünsche, Absichten, Interessen vorbei. Ein nicht endender Strom der Kommunikation – in beide Richtungen.
Eisenbahn, Zug, Rad taugen bis in unsere Tage als Metaphern der Bewegung, des Transports und der Verbindung. Medien, die Zwischenräume überbrücken, Bezüge ermöglichen.
Dass die Brüder Lumière ihr neues Verfahren der bewegten Bilder anhand einer Bahnhofsszene demonstrierten, war sicher kein Zufall. Wenn wir, gut 200 Jahre später, das Entsetzen des damaligen Publikums angesichts eines rasch näher kommenden Zuges nur schwer nachempfinden können, sind uns doch ähnlich bedrohliche Seiten des Fortschritts durchaus gegenwärtig. Heute erscheinen uns die uns entgegenbrandenden Informationsmengen manchmal beängstigend.
Gleichwohl sind es Medien, die uns das, was wir von der Welt wissen, nähergebracht haben, und immer noch braucht es den bewegenden Gedanken.

Fotografie Frieder Kerler © und Bertl Zagst ©

up

Kunstverein artgerechte Haltung Bildende Künstler Esslingen e.V. zu Gast im Bahnwärterhaus, Galerien der Stadt Esslingen am Neckar

switch! - ein Projekt von ahbke e.V.
ahbke e.V., Sulzgrieser Steige 20, 73728 Esslingen
Vorstand § 26 BGB: Tim Stefan Heger, Claudia Bohnenstengel, Jürgen Niederer
Amtsgericht Esslingen am Neckar Vereinsregister VR1746